Vancouver und Inner Passage – Tag4

In unmittelbarer Nähe der Nobelwohnviertel am Nordhang der Bucht von Vancouver liegt die spektakuläre Capilano Suspension Bridge, in den letzten Jahren bereichert durch einen Tree- und Skywalk, sehr touristisch aber sehenswert. Nach dem Gang über die  die 140 Meter lange und 70 Meter über der Schlucht hängende Brücke überkommt einen das Gefühl als käme man gerade von einem Schiff bei schwerem Seegang.

Was für eine Wiedergutmachumg für den ersten Eindruck vom Concret Dschungel in Downtown Vancouver: der südliche und ältere Teil Gastown hält mehr als er verspricht. Alte Gebäude liebevoll restauriert, tolle Kneipen, Designerstores, entspannte Atmosphäre, viel Grün und Blumen. Am besten zu genießen im „Flying Pigs“ zur  Happy Hour. Eine Stadt deren Charme sich erst auf dem zweiten Blick erschließt. Und das Beste ist, alles ist blitzsauber, nirgendwo liegt Abfall auf Strassen und Gehwegen, keine Graffiti Sprüherei an Fassaden, man entschuldigt sich noch wenn man sich unabsichtlich im Gedränge zu nahe kommt. Wir werden das Zuhause vermissen.

Kommentar verfassen